Mit dem E-Bike aktiv den Frühling genießen

Wer den Wetterbericht für die kommende Karwoche verfolgt, weiß: Strahlender Sonnenschein und Temperaturen um die 20 °C drängen einem förmlich dazu, sich an der frischen Luft zu bewegen - gut für die Seele und das Immunsystem. In diesem Beitrag nehmen wir Sie zu einer Tour durch das schöne Mostviertel mit.

 

Wir starten in Waidhofen an der Ybbs und fahren auf der Zeller Seite Richtung Gstadt. Nach ein paar Kilometern geht die Straße in den Ybbstalradweg über, wo das Licht zwischen den Bäumen durchblitzt. An der ersten Kreuzung folgen wir der Beschilderung des kleinen Ybbstalradweges nach Ybbsitz.

 

Die Kunstwerke aus Eisen, an denen wir vorbeifahren, lassen keinen Zweifel, dass wir uns einem Hotspot der Eisenstraße nähern. Im Zentrum angekommen geht es vorbei an Schmieden und rustikalen Brücken.

 

Nun kommen wir zur ersten Bergetappe. Mit dem E-Bike ist die Strecke entlang des Kreuzweges aber nur halb so anstrengend. Ein Schweifblick und ein paar tiefe Atemzüge nachdem wir am höchsten Punkt der "Kleinen Kripp" angekommen sind, lassen erkennen: Jetzt sind wir eindeutig auf dem Land. Hier und da sieht man ein Haus, die Straßen sind kaum befahren und sanfte Hügel erstrecken sich so weit das Auge reicht.

Die rasante Abfahrt runter nach Opponitz beflügelt. Wir machen noch eine kurze Pause an einer Brücke und genießen, wie das Licht im glasklaren Wasser funkelt und die Vögel den Frühling ankündigen.

 

Mit Schwung geht es dann wieder auf dem Ybbstalradweg von Opponitz zu unserem Ausgangspunkt.

 

So lässt sich #socialdistancing aushalten. Und nun zurück ins Home-Office. #staysave


 

Bombo (=ital.) - Hummel (=dt.)

 

Habt ihr euch jemals gefragt, welche Story hinter dem Namen unserer Elektroroller steckt? 🤔 Pssst 🤫 Wir verraten sie euch.

 

Der Name Bombo spielt auf die kultigen italienischen Vesparoller an, deren Name zu Deutsch Wespe bedeutet.

 

Die Hummel ist wirklich die große und starke Version der Wespe 🐝 . Sie ist für ihre Gutmütigkeit und ihren Nutzen in der Natur bekannt. So auch unser Elektroroller 🛵: Mit dem 3000 W starken, spritzigen Elektromotor ist man 100 % elektrisch unterwegs - gut für die Umwelt 🌱. Aber anders als die lauten Brummer beschleunigt unser Bombo schneller als so manch andere Roller und das sehr leise und ohne Gestank 👍🏼.

 

Kommt vorbei und überzeugt euch selbst bei einer Probefahrt.


BIOEM Großschönau 2019

Das war die Bioenergiemesse BIOEM Großschönau 2019. Wir freuen uns auf die kommende Saison!


Spitzentechnik - Spitzensportler

Dass E-Bikes keineswegs nur für weniger sportliche Fahrer sind, bewies am Samstag, den 21.09.2019 unsere Staffel „Schachner Elektrofahrzeuge“ beim "Sonntagberger Bike & Run“. Dank dem zuverlässigen und starken Antrieb verbaut in einem schnittigen Rennrad von Schachner flitzte unsere Athletin Viola Simmer in gerade einmal 7 Minuten die 3,3 km lange Strecke bis zur Basilika am Sonntagberg hinauf. Das bedeutete mit Abstand Tagesbestzeit auf der 320 Höhenmeter umfassenden Auffahrt, die sogar die Profis während der österreichischen Radrundfahrt zum Schwitzen bringt. So konnte unser Team dann bei der Siegerehrung mit der Sonne um die Wette strahlen und sich über den 1. Platz freuen. Aber kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst bei einer Probefahrt.

 

Schachner Elektrofahrzeuge – Mit Elektrokraft den Berg geschafft!


Nutzen Sie noch bis 31.12 die Fördermöglichkeit!

Als Pionier der Elektrobikeszene entwickelt und produziert die Firma Schachner seit 30 Jahren Elektrobikes in Serie. Unser Top-Seller, der Elektroroller Bombo im trendigen Retrostyle, vervollständigt unser Zweirad Angebot.

 

Überzeugen Sie sich selbst von der Qualität und dem fetzigen Design und vereinbaren Sie heute noch einen Termin für eine persönliche Beratung und Probefahrt.

 

Sichern Sie sich noch bis 31.12.2020 die Fördermöglichkeit von 770 Euro netto!

 


So machen sie ihr fahrrad zum e-bike

Das eigene Rad in ein E-Bike umbauen? Eine charmante Idee!

 

E-Bike oder nicht? Was vor wenigen Jahren noch eine Glaubensfrage war, darf mittlerweile pragmatisch beantwortet werden:

  • Ich möchte ohne größere Anstrengung mit dem E-Bike zur Arbeit fahren.
  • Ich will Bewegung machen, bin aber körperlich nicht ganz fit.
  • Meine Kinder düsen mir beim gemeinsamen Radausflug davon.

 

Wenn, Sie sich nun dazu entscheiden, auf ein E-Bike umzusatteln, gibt es die Möglichkeit Ihr liebgewonnenes Fahrrad umzurüsten.

 

Der Pionier der weltweiten E-Bike Szene, das Unternehmen Schachner in Seitenstetten rüstet seit 28 Jahren Fahrräder mit Motoren aus. Ziel ist und war es, von der Wegwerfgesellschaft weg zu kommen, aber dennoch Trendsetter zu sein.

 

Wir bekennen uns zu umweltbewussten, sowie ressourcen- und energieeffizientem Handeln und sind Partner von Klimaaktiv! Die Umwelt liegt uns am Herzen!

 

Der Name Schachner steht für die Entwicklung und Innovation im Elektrofahrräder und -fahrzeug Bereich. Unser Erfolg ist klar vorgezeichnet: Mit Spezialisierung bei Elektrofahrzeugen und Produktlösungen zum Umrüsten von regulären Fahrrädern auf E-Bikes.

 

Kunden schätzen die Möglichkeit mit dem Mittelmotor ihr gewohntes Fahrrad zu behalten und dennoch, die Unterstützung eines Elektromotors zu haben.

 

Aber wie funktioniert das Ganze?

 

Bei der Antriebsvariante eines Mittelmotors, sitzt der Motor unterhalb des Tretlagers und treibt direkt die Kurbel an. Der tiefe Schwerpunkt stabilisiert das Rad und sorgt für unkomplizierte Fahreigenschaften. Ein Kraftsensor passt die Kraft an den Pedaleinsatz an – beim Anfahren, bei Gegenwind oder bergauf erhöht der Motor seine Unterstützung. Die Kraft kann mittels Handschalter am Lenker in vier Stufen angepasst werden.

Möchten Sie Ihr E-Bike umrüsten? Wir freuen uns auf ein Beratungsgespräch mit Ihnen.

 

 

 

 

 

Youtube

 

https://www.youtube.com/watch?v=2yM5RqXnLLQ

 

https://www.youtube.com/watch?v=dp8itylVSeA&t=64s